URL: obing.de/?Sehenswertes___Kirche_Obing

Kirche Obing

St. Laurentius

Im 12. und 13. Jahrhundert wird eine Pfarrkirche St. Laurenzi wiederholt erwähnt. Zischen 1480 und 1491 wurde sie als dreischiffige spätgotische Hallenkirche im Stil der Spätgotik neu aufgebaut und geweiht. Der Hochaltar birgt drei der schönsten Figuren des Meisters von Rabenden: Die Madonna mit dem Kind und die hl. Laurentius und Jakobus der Ältere.

Der ursprünglich spätgotische Altar wurde 1871 durch einen neugotischen des Münchner Bildhauers Wirth ersetzt. Die 3 kostbaren Schnitzfiguren des Meisters von Rabenden haben eine beachtliche Größe. Sie gehören dem Spätwerk des Künstlers an und dürften 1515 entstanden sein.

Der vergoldete Tabernakel ist eine sehr filigrane Arbeit und ist wie der Altar neugotisch. Das Chorgestühl wurde vom Vachendorfer Bildhauer Oberhauser 1870 geschnitzt.